Unser Jahr in Zahlen

Geschäftsentwicklung

SIE FINDEN HIER AUSGEWÄHLTE KENNZAHLEN IHRER VOLKSBANK KRAICHGAU. DEN AUSFÜHRLICHEN JAHRESABSCHLUSS INKL. LAGEBERICHT KÖNNEN SIE UNTER "BERICHTE DER BANK" EINSEHEN UND HERUNTERLADEN.

Die Volksbank Kraichgau verzeichnet in dem von der Corona-Pandemie geprägten Geschäftsjahr ein zufriedenstellendes Ergebnis. So ist die Bilanz weitergewachsen und summiert sich auf 4,81 Mrd. Euro. Dies entspricht einer Steigerung in Höhe von 1,7 %.

Das Kundenkreditvolumen (inklusive Avale) hat sich um 4,2 % auf 3,21 Mrd. € erhöht. Das Breitenkreditgeschäft verzeichnet einen Zuwachs von über 11,9 %. Das Neukreditgeschäft mit gewerblichen Kunden beträgt 365 Mio. €. Darin enthalten sind auch 154 Förderkredite mit einem Volumen von 71 Mio. €. Das Neukreditvolumen im privaten Segment, verursacht durch die ungebrochen starke Nachfrage nach wohnwirtschaftlichen Immobilienkrediten, liegt mit 506 Mio. € auf Rekordhöhe (2019 = 369 Mio. €).

Die bilanziellen Kundeneinlagen zeigen sich aufgrund des Abflusses bei institutionellen Kunden rückläufig. Dennoch verzeichnen wir im privaten Segment Zuwächse mit 6,3 % (+173,5 Mio. €). Unsere Kunden suchen aber alternative ertragreiche Anlagen im Hinblick auf die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB. Der Wertpapierbestand unserer Kunden beträgt über 1,6 Mrd. €. Das gesamte verwaltete Anlagevolumen liegt mittlerweile bei 5,8 Mrd. €.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung des Mandatsgeschäftes (Eigene Vermögensverwaltung/Investment Consulting und Volksbank Kraichgau Fonds Nachhaltigkeit). Der Bestand ist um 70 % auf 501 Mio. € angewachsen.

Im Vermittlungsgeschäft können wir über Zuwächse im Kapital- und Rentenversicherungsgeschäft berichten. Das gesteckte Ziel wurde mit einem Abschlussvolumen in Höhe von 63 Mio. € deutlich übertroffen. Das Bauspargeschäft hat mit 137 Mio. € die Erwartungen erfüllt. Unterstützend wirkte in diesem Segment das florierende Wohnungsbaufinanzierungsgeschäft.

ERTRAGSLAGE
Das Zinsergebnis liegt mit 68,4 Mio. € leicht über dem Vorjahresniveau. Das starke Wachstum begünstigt diese Entwicklung trotz des weiter anhaltenden Niedrigzinsniveaus. Der Provisionsüberschuss liegt mit 27,8 Mio. € leicht unter dem Vorjahreswert. Vor dem Hintergrund von stabilen Verwaltungsaufwendungen kann die Bank ein Betriebsergebnis vor Bewertung mit rund 33 Mio. € präsentieren. Das Bewertungsergebnis im Kreditgeschäft ist leicht positiv und zeigt trotz Corona-Krise eine günstige Risikosituation. Die weitere Entwicklung und insbesondere möglichen Auswirkungen der Corona-Pandemie werden sehr genau beobachtet.

EIGENKAPITAL
Die Eigenkapitalstruktur der Volksbank Kraichgau ist geprägt von Geschäftsguthaben der Mitglieder und erwirtschafteten Rücklagen. Im Geschäftsjahr wurde das Eigenkapital durch Zuführung zu den Rücklagen und zum Fonds für allgemeine Bankrisiken gestärkt. Unter Einbeziehung des Fonds für allgemeine Bankrisiken beträgt der Anteil des bilanziellen Eigenkapitals an der Bilanzsumme 8,3 % (Vorjahr: 7,8 %).